HEILPÄDAGOGIK

 

 

Lernende an der HP+ haben das gemeinsame Ziel

über drei Jahre berufsbegleitend zukunftsorientierte Heilpädagog*in

zu werden.

Heilpädagog*innen identifizieren

(Teilhabe-) Barrieren

und ermitteln

Ressourcen und Fähigkeiten

von Kund*innen und Klient*innen.

Berufung Heilpädagog*in

 

Heilpädagog*innen 

erstellen individuelle Pläne, zum Beispiel:

für Kinder in der heilpädagogischen Frühförderung

für Kinder und Jugendliche mit Schulschwierigkeiten

 

oder

für Menschen mit Unterstützungsbedarf und Teilhabebeeinträchtigungen

img_2035.png

 

Heilpädagog*innen 

fördern

die Persönlichkeit


die Eigenständigkeit


die Freude und Teilhabe an Gemeinschaft


den Entwicklungs- und Bildungsstand, sowie

die persönlichen Kompetenzen der Kund*innen und Klient*nnen.

Heilpädagoginnen und Heilpädagogen arbeiten pädagogisch und therapeutisch.

img_2046.jpg

Darüber hinaus beraten

und betreuen sie:


Angehörige

Kolleginnen und Kollegen, sowie

Teams in Problem- und Konfliktsituationen

Sie führen in:

Kindertagesstätten

der Kinder- und Jugendhilfe

der Behindertenhilfe

Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation

sozial-psychiatrischen Gruppen

oder in der Selbständigkeit, z.B. in einer heilpädagogischen Praxis.

IMG_2044.jpg

Heilpädagog*innen

verdienen je nach Arbeitsfeld, Funktion und Bundesland

zwischen 2700 und 4700 Euro Brutto.

Je nach Traum-Arbeitsfeld und Lieblingsklientel können Sie bei uns unter den Schwerpunkten

Bildung, Beratung und Führung wählen.

Und?

Kommen Sie mit auf die Reise?