Womit werden online Lehrmittel erstellt?

Im ersten Teil sehen Sie die Einführung zur Benutzung der eEmpower Plattform - unserer digitalen Lernwelt.

Anmelden:

Melden Sie sich über www.learn-eempower.de in der Lernwelt an.

Ihr Benutzername setzt sich wie im Beispiel zusammen: asailer-a

Anfangsbuchstabe (klein) Nachname (klein) - (Minus) a (für "Autor*in")

Das Passwort legen Sie selbst fest (über "Passwort vergessen" - ich kann Ihr Passwort nicht sehen).

Zur Gestaltung von online Trainings und der technischen Umsetzung finden Sie zusätzliche Tools und Inhalte im Ideen-Pool unten. Dieser kann sich ggf. erweitern. Gerne nehme ich Ihre Tipps dazu auf.

Der ultimative Tipp:

In den hier eingesetzten Videos sind bereits sowohl Möglichkeiten aufgezeigt, als auch mögliche Fehlerquellen und ein paar Unstimmigkeiten vorhanden.

Meiner Einschätzung nach ist es sehr unwahrscheinlich, dass Inhalte von Beginn an die Qualität haben, mit der man direkt nach Außen gehen möchte... "Best of fails"-Learnings schützen vor eigenen Fehlern :)

Übung:

Reflektieren Sie die hier vorhandenen Darstellungen für sich. Worauf möchten Sie bei Ihren eigenen Inhalten, zum Beispiel Lehr-Videos achten?

(Eine Checkliste kann sehr hilfreich sein.)

Ideen-Pool

Apps, die ich gerne nutze:

Snapseed (Fotobearbeitung)

Canva (Erstellung Workbooks, Grafiken, QR Codes)

iMovie (einfache Videobearbeitung)

LumaFusion (komplexere Videobearbeitung)

Fotos, die frei genutzt werden können:

pixabay.com

pexels.com

Bildersuche mit Filter (Einstellung kommerziell nutzbar)                     

> ich suche mit Ecosia

Schreibwaren

...mit digitaler Pinnwand arbeiten:

Digitale Pinnwand Transferaufgabe

 

Hinweis: Die kostenfreie "Lite" Version des Tools, welche ohne Registrierung funktioniert, kann nur am Computer oder mit dem Tablet aufgerufen werden, nicht mobil: https://miro.com/lite/

Übung 1

  • Erstellen Sie  eine digitale Pinnwand mit dem Tool Miro Lite:  https://miro.com/lite/ 

  • Überlegen Sie sich ein Thema und brainstormen Sie ein paar Ideen. Fügen Sie mindestens 5 Post-Its hinzu und beschrifte Sie diese.


Übung 2

  • Rufen Sie diese Pinnwand auf und verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick (zoomen Sie ggf. rein und raus - bei tausend Lehrer*innen könnte es etwas unübersichtlich werden 😉 ) 

  • Beantworten Sie dann die Frage "Was wünschen Sie sich für die Fachschule und den Unterricht im Jahr 2021?"und fügen Sie einen Postit mit einem entsprechenden Stichwort hinzu.

 

Audiofeedback erstellen

Übung
1. Hören Sie mal rein
Diesen QR-Code können Sie  mit der Kamera Ihres Smartphones scannen - oder natürlich mit einer entsprechenden App. Wenn das bei Ihnen nicht funktioniert, dann klicken Sie einfach hier.

Audio-Feedback mit Voracoo

2. Erstellen Sie eine Sprachaufnahme
Ich hoffe Sie haben jetzt Lust bekommen, auch selber Audio-Feedback aufzuzeichnen. Hier geht es zur Website, Sie können es ja einfach mal ausprobieren und zum Beispiel einen kurzen, lieben Gruß ans Kollegium einsprechen!

Sie können die Sprachaufnahme auch zum Beispiel als QR-Code ausdrucken und für Ihre Familie an den Kühlschrank pinnen oder Sie teilen die Sprachaufnahme mit uns über die App wix (siehe Kapitel 2) 🙌  Wir freuen uns auf Ihr erstes Audio-Feedback!

Tipp: Wie bei der Nutzung aller digitalen Tools, sollten Sie auch hier darauf achten, keine personenbezogenen Daten anzugeben.

Eines der coolsten Augmentative Reality Learning Spielzeuge: der Merge Cube

audiofeedback voracco.png

Wir machen uns einen Merge Cube ganz einfach selber!

 

 

Übung

1. Laden Sie sich die Vorlage für den Merge Cube

herunter, drucken Sie sie aus, schneiden Sie den Würfel aus

und kleben Sie ihn zusammen.

Herunterladen

Merge_Paper_Cube.pdf


2. Installieren Sie nun die App "Merge Object Viewer" (iOS oder Android)

mergecubeapp.png

3. Wählen Sie ein Objekt aus (das zu Ihrem Unterricht passt und Sie später mal einsetzen können)

und scannen Sie dieses mit der App auf Ihren Würfel!

 

4. Teilen Sie sehr gerne ein Video oder einen Screenshot von einem Objekt Ihrer Wahl in Ihrer Hand oder auf dem Schreibtisch / Sofa mit uns:

laden Sie es einfach in Ihren Ordner auf www.learn-eempower.de hoch!  Die Videos können können wir gut für die sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram, LinkedIn brauchen, um damit auf das tolle Angebot der HP+ aufmerksam zu machen. 🙌

Nicht zu toppen? Erstellen Sie Ihre eigene Learning App (für eines Ihrer Unterrichtsthemen)!

 

Hier geht´s zum Tool:

https://learningapps.org/

Für fortgeschrittene "Tekkis" und kreative Bastler: Interaktive Animation programmieren

Schauen Sie sich die Scratch-Anleitung (3 Minuten) an

und setzen Sie passend zu einem Ihrer Unterrichtsthemen ein Projekt um.

Tipp: alle hier gestalteten Elemente können Sie direkt in Ihren Ordner auf www.learn-eempower.com hochladen und zum späteren Zeitpunkt in Ihren Onlinekurs integrieren. Am besten setzen Sie nicht alle Ideen für ein Thema um, sondern für unterschiedliche. So bleiben Ihre Kurse interessant und abwechslungsreich.

Bonus Tipp: gestalten Sie eine Transferaufgabe für die Fachschüler*innen und lassen Sie diese selbst etwas programmieren, das diese passend zu Ihrem Thema, in ihrer Praxis anwenden können.

Aus Präsentationen interaktive Lerneinheiten erstellen

1. Sehen Sie sich meine Präsentation unter folgendem Link an:

BEISPIEL PRÄSENTATION

2. Nehmen Sie sich eines Ihrer Themen und gestalten Sie dieses mit  genial.ly  und gestalten Sie Ihre eigene interaktive Präsentation. Sie werden nach der Anmeldung zu einem Tutorial geleitet, das Ihnen die grundlegenden Funktionen noch einmal aufzeigt.

3. Erstellen Sie einen Kurs, bei dem die Fachschüler*innen Augen machen werden: legen Sie auf www.learn-eempower.de ein Lehrmittel an, auf dem Sie lediglich den Link hinterlassen. Daraufhin legen Sie einen Kurs an, der aus diesem Lehrmittel besteht. Fertig!

4. Teilen Sie gerne Ihre Präsentation mit den Kolleg*innen - wir können voneinander lernen und uns inspirieren!

SO VIEL AUFWAND?

...lohnt sich! Sie müssen Ihre Inhalte so oder so gestalten. Sie können diese Inhalte vermutlich Ihr Leben lang nutzen und viele Menschen davon profitieren lassen. Sie brauchen nur einmal Vorbereitungszeit investieren: die Fachschüler*innen setzen in der Präsenz gemeinsam die Transferaufgaben und die Selbsterfahrung um, dadurch ist kaum weitere Unterrichtsvorbereitung notwendig > langfristig sparen Sie so viel Zeit und Nerven! 

Textnachrichten im Messenger Stil

Tipp:

Eine tolle Idee, um Fragen während eines Referats zu sammeln, die im Anschluss beantwortet werden. So muss sich keiner die Fragen merken oder notieren.

Oder, um moderne Kommunikation zu thematisieren, zum Beispiel wie die Kommunikation mit Kolleg*innen und Klientinnen gestaltet werden muss, damit keine personenbezogenen Daten weitergegeben werden.

Übung:
Schauen Sie sich das Tool tlk.io einmal in Ruhe an. Wie könnten Sie den Chat im Unterricht einsetzen? Sammeln Sie Ihre Ideen dazu und legen Sie diese so ab, dass Sie gut wiederfinden können. ✍️

(Ich habe einen Schnellhefter in den alle Methodenideen wandern. Bei der Unterrichtsvorbereitung suche ich mir die passenden zum gewünschten Ziel aus.)


 

Tipp: 

Zum Einstieg in ein Thema, kann ein Bild eines imaginären Nachrichtenverlaufs genutzt werden. Beispielsweise eine Frage eines Klienten/ einer Angehörigen, die sich durch den Unterrichtsstoff beantworten lässt (Transferaufgabe inbegriffen ;) ).

Übung: 

Gestalten Sie eine Textnachricht/ einen Dialog mit dem Tool:

https://zeoob.com/

Ich nutze es zum Beispiel auch für Werbeanzeigen (siehe re.).

Sketchnotes nutzen

facebookchateempower.png

Übung:

Gestalten Sie für Ihr Skript, das Sie in learn-eempower.de in einem Lehrmittel zur Verfügung stellen wollen, wenige passende Sketchnotes.

Das lockert Ihr Skript auf und hilft den Fachschüler*innen sich das zu Lernende besser zu verankern.

FlowchartUnterricht.png

Flowchart gestalten

Eine gute Idee für die Darstellung von Handlungsoptionen (zum Bespiel Finanzierung über Sozialamt oder Jugendamt)

Übung:

1. Finden Sie ein passendes Unterrichtsthema. Wo geht es um Entscheidungen oder Handlungsoptionen?

2. Gestalten Sie ein eigenes Flowchart mit DIAGRAMS.NET

3. laden Sie es in Ihren Medienordner (ggf. als jpg*) auf die eEmpower Lernplattform

*Sie können, wenn Sie Windows nutzen, ganz einfach mit Strg.+Druck den Bildschirm abfotografieren. Sie können das Programm "Paint 3D" öffnen, ein leeres Blatt öffnen, mit Strg. + V das bild einfügen, zurechtschneiden und abspeichern.

Oder Sie wählen ein Programm für "Screenshots".

INTERAKTIVE ARBEITSBLÄTTER ERSTELLEN

Die HP+ ist eine papierlose Fachschule. Damit möchten wir einen Beitrag zur Umwelt leisten.

Damit die Fachschüler*innen sich Arbeitsblätter/ Arbeitsbücher zur Bearbeitung nicht ausdrucken müssen (aber können), können diese interaktiv aufbereitet werden.

So funktioniert das:

Bilder sprechen lassen

Interaktive Elemente helfen den Fachschüler*innen wach und aktiv während des Lernprozesses zu sein.

mit digitalen Möglichkeiten können Inhalte so teils aktivierender gelehrt werden, als in Präsenzsettings.

Übung 1:

Scannen Sie die QR Codes mit Ihrem Smartphone und sehen Sie sich die Anwendungsbeispiele an.

BeispieleChatterpix.png

Übung 2:

Laden Sie sich ChatterPix entweder im App Store oder im Google Play Store herunter. Schauen Sie einmal links und rechts von sich – welchen Gegenstand möchten Sie gerne zum Leben erwecken? Schießen Sie ein Foto von dem Gegenstand, sprechen Sie einen Text ein (vielleicht kommt Ihnen direkt eine kreative Idee für ein Unterrichtsthema?) und dekorieren Sie ggf. das Bild anschließend.

Teilen Sie Ihr sprechendes Bild gerne mit uns und Lehrkräften und laden Sie es in Ihren Ordner für spätere Verwendungszwecke.

Tipp:

Wenn Sie sich jetzt die Zeit nehmen und alles einmal ausprobieren, haben Sie bereits eine tolle Materialsammlung, auf die Sie später zurückgreifen können. Das erleichtert die Erstellung der online Unterrichtsblöcke und ist soo viel motivierender, als bei 0 zu starten :)

Ein Quiz für den Präsenzunterricht erstellen

In der eEmpower Lernplattform können Sie für Ihren Onlineunterricht Quizze mit Wissensfragen und Lernkarteien erstellen. Das lässt sich auch super motivierend für den Präsenzunterricht nutzen!

In der Regel findet der ein Thema im Onlineunterricht statt, bevor es in der Präsenz vertieft wird. gerade wenn dazwischen etwas mehr zeit liegt, kann es Sinn machen den Präsenzunterricht mit einem Quiz zu starten.

Die Fachschüler*innen können im Wettkampf gegeneinander antreten und motivierend beweisen, was sie noch vom Onlineunterricht behalten haben.

Dadurch ist die Thematik aktiviert und weitere Inhalte sind anknüpfungsfähig. Durch so ein Quiz kann relativ schnell wieder in die Materie gestartet werden, ohne alles noch einmal durchkauen zu müssen.

Hier ein Beispiel von mir:

Teilhabe-Kultur Kahoot

teilhabekahoot.png

Übung:

Wählen Sie ein Thema aus, bei dem etwas Zeit (siehe Lehr-Jahres-Pläne) zwischen dem Online- und Präsenzunterricht liegt. Gestalten Sie ein Quiz für die Präsenzphase.

Speichern Sie es so ab, dass Sie es schnell wieder finden, wenn Sie es benötigen.

(Ich mache mir im Handykalender zum entsprechenden Unterricht eine Notiz, dass ich mit dem Quiz starten möchte und ggf. kopiere ich direkt den Link dazu.)

Achtung! Die Umsetzung ist nur möglich, wenn Sie im Schulungsraum Internet haben.

Umfragen und Feedback anonym im Präsenzunterricht

Über die eEmpower Lernplattform können Feedbackfragen nach jedem Kurs gestellt werden, um Rückmeldungen der Fachschüler*innen in die Aufbereitung einfließen lassen zu können.

In der Präsenzlehre können wir Meinungen per Handzeichen sehen, Strichlisten führen, mit Klebepunkten arbeiten...

oder einfach ein digitales Tool anwenden.

Tipp:

Eine gute Idee, um zu entscheiden welches Unterthema mehr Raum erhalten soll und gemeinsam Inhalte zu priorisieren. Oder nach dem Unterricht Feedback einholen: Beteiligungsrate 100%!

umfrageoncoo.png

Übung:

Gestalten Sie eine Feedback Abfrage, die Sie immer wieder mal anwenden können mit ONCOO.DE

Es lassen sich auch Kartenabfragen, Zielscheiben und mehr damit gestalten - kinderleicht!

LEHRVIDEOS EINFACH ERSTELLEN

Mit loom können Sie ganz einfach Ihre Präsentationen am PC vertonen, aufnehmen und Ihr Gesicht dazu integrieren, um den persönlichen Bezug und die Nähe zu den Fachschüler*innen herzustellen.

Sie können so Ihre bestehenden Präsentationen nutzen und müssen die Lehrvideos nicht komplett neu erstellen. Sie sparen sich aufwendige Bearbeitungen und kreieren schnell Inhalte, die Ihnen langfristig erhalten bleiben werden.

Sollten Inhalte enthalten sein, die sich ggf. in der Zukunft verändern können (zum Beispiel bei rechtlichen Hintergründen), filmen Sie diesen Teil extra, so dass Sie zum Beispiel bei einer Präsentation drei Teile haben.

Einer dieser Teile kann ggf. ausgetauscht werden und so muss nicht das komplette Lehrvideo neu gedreht werden.

Tipp: 

Kreieren Sie lieber mehrere kurze Teile, die Sie mit kurzen Reflexionsfragen unterbrechen können, um die Aktivierung beizubehalten. Ein Video sollte nicht länger als 45 - höchstens 60 Minuten sein.

Übung:

 

Tipp:

Als Lehrkraft können Sie sich auch kostenfrei für die Business-Version freischalten lassen – folgen Sie dazu einfach dieser Anleitung.

 

  • Starten Sie Ihre erste Aufnahme mit einer vorhandenen Präsentation/ erstellen Sie den ersten Lehrinhalt oder einen Lehrinhalt, den Sie auch als Fortbildung über eEmpower vertreiben möchten. Keine Idee welches Thema sich eignet? Fragen Sie mich einfach!

KREUZWORTRÄTSEL

Lösen Sie auch gerne Kreuzworträtsel?

Diese eignen sich besonders, wenn Sie viele Fachbegriffe in einem Unterrichtsthema vermitteln. Lassen Sie das Kreuzworträtsel zum Schluss lösen. Wie aufmerksam haben die Fachschüler*innen Ihre Inhalte verfolgt?

Variante: lassen Sie das Kreuzworträtsel am nächsten oder nach zwei Tagen lösen, um die Inhalte im Langzeitspeicher zu verankern.

Sie können auch mit dem Kreuzworträtsel in der Präsenz starten, um herauszufinden, wie der Stand Ihrer Fachschüler*innen ist. Durch die unterschiedliche Grundausbildung und Berufserfahrung können schon einige Themen teilbekannt sein. Danach wissen Sie, wo es anzuknüpfen gilt.

Variante: Hängen Sie es an ein Thema zum Ende an, so dass Sie einen in der Zukunft liegenden Inhalt mit dem entsprechenden Feedback besser vorbereiten können.

(Zum Beispiel unterrichte ich im Januar online zur Partizipation und gebe ein Kreuzworträtsel mit zur Unterstützten Kommunikation, die ich im Mai behandeln werde.)

Übung:

Laden Sie das Kreuzworträtsel herunter.

Lösen Sie es morgen.

Kennen Sie auch tolle Tools und Methoden, die in dieser Auflistung nicht fehlen sollten?

Schicken Sie Ihren Tipp an: hpplus@asailer.de